Menu
menu

INTERREG IV B-Projekt

CrossCulTour

Crossmarketing-Strategien für Kultur und Tourismus

Hintergrund und Ziele des Projektes
CrossCulTour steht für "Crossmarketing-Strategien für Kultur und Tourismus"

Das Projekt CrossCulTour schließt an das INTERREG III B-Projekt TRANSROMANICA an. Ergebnisse und Partnerschaften aus TRANSROMANICA sollen im Rahmen von CrossCulTour weiterentwickelt werden. Die Europäische Kulturstraße TRANSROMANICA, welche während des vorangegangenen Projektes initiiert wurde, verbindet das gemeinsame romanische Erbe der Partnerregionen und hat den Grundstein für CrossCulTour gelegt. Ausgehend vom romanischen Erbe berücksichtigt CrossCulTour auch spätere Stilepochen und weitere kulturelle Aspekte der Regionen, etabliert Zusammenschlüsse mit Marketingpartnern und fördert branchenübergreifende Kooperationen.

Die Ziele des Projektes bestehen in:

  • der Bewahrung und Inwertsetzung von Kulturstätten und –landschaften durch einen adäquaten Crossmarketing-Ansatz im Kulturtourismus,
  • der Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit kultureller Destinationen durch die Schaffung von Kooperationen mit kleinen und mittelständischen Unternehmen,
  • der Erschließung von Märkten sowie der Verbindung von benachteiligten Regionen mit kulturellen Zentren durch den Einsatz innovativer Kommunikationstechnologie,der Schaffung von Arbeitsplätzen und Einkommen und
  • der Stärkung der regionalen und europäischen Identität für 7,6 Millionen Bürger der Partnerregionen auf der Grundlage gemeinsamer kulturhistorischer Wurzeln.

Aktivitäten in Sachsen-Anhalt
Das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr ist Lead Partner des Projektes CrossCulTour. Für Sachsen-Anhalt sind insbesondere folgende Maßnahmen des Projektes von Bedeutung:

  • Erstellen von Konzepten für transnationale Wege zum Erschließen der Kulturerbestätten  für verschiedene Zielgruppen (Radfahrer, Wanderer, Pilgerer, Interessenten für kulinarische Spezialitäten),
  • Entwicklung und Umsetzung einer Richtlinie für Karten und Schilder für eine einheitliche Präsentation des Kulturerbes,
  • Schaffung eines Audio Guide-Portals zum Download von Hörtexten für zahlreiche Kulturerbestätten,
  • Qualifikation und Weiterbildung von Gästeführern zu Gäste- und Kirchenführern mit Romanikkompetenz nach DIN EN 15565 und
  • Förderung des Ehrenamtes im kulturellen Bereich.

Projektlaufzeit: Dezember 2008 bis November 2011

Finanzvolumen:         2.261.771,40 Euro
davon EFRE:              1.715.923,55  Euro

Ansprechpartnerin auf Landesebene
Julia Mayer
Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
des Landes Sachsen-Anhalt
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel       +49 391 567 7598
Fax      +49 391 567 7529
E-Mail  mayer(at)mlv.sachsen-anhalt.de 

Lead Partner
Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt

Partner aus Sachsen-Anhalt
TRANSROMANICA e.V., Magdeburg
Landestourismusverband Sachsen-Anhalt e.V., Magdeburg

Weitere Projektpartner

Deutschland
Deutsches Wirtschaftswissenschaftliches Institut für Fremdenverkehr Consulting GmbH (dwif), München
Thüringer Tourismus GmbH, Erfurt 

Italien
Regionalentwicklungsagentur Langhe, Monferrato, Roero, Asti
Provinz Modena, Modena

Österreich
Institut für Geschichte der Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Klagenfurt-Villach

Slowenien
Internationales Tourismusinstitut, Ljubljana