Radtourismus

Das Landesradverkehrsnetz (LRVN) setzt sich aus den Radrouten der Klassen 1 bis 4 und den straßenbegleitenden Radwegen an Bundes- und Landesstraßen zusammen.

Die touristischen Radrouten der Klassen 1 und 2 umfassen die überregionalen landesbedeutsamen Radwege, wobei die Klasse 1 drei in Sachsen-Anhalt verlaufende Radwege des deutschlandweiten Radfernwegenetzes (D-Netz) und die Klasse 2 fünfzehn sachsen-anhaltische Radrouten mit touristischer Bedeutung beinhalten. Die Klasse 3 beinhaltet die regionalen und die Klasse 4 die lokalen Radrouten. Die lokalen Radrouten der Klasse 4 sind in erster Linie die Hauptroutennetze der Städte Magdeburg, Halle und Dessau/ Roßlau.

Sachsen-Anhalt verfügt damit über ein sehr gut ausgebautes touristisches Radroutennetz.

Die Länge des überregionalen touristischen Radroutennetzes mit 18 Radrouten umfasst ca. 2.100 Radweg-Kilometer. Zu diesen 18 Radrouten zählen u.a. der Europaradweg/R1, der Elberadweg, der Saaleradweg sowie der neu entstandene Elbe-Havel-Radweg.

Das regionale touristische Radroutennetz umfasst ca. 2.800 Radweg-Kilometer.

Alle 18 Radrouten des überregionalen touristischen Radroutennetzes werden über die nachstehende Internetseite zentral vermarktet. Dieses touristische Informations- und Tourenportal wird von der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) betrieben.

www.naturfreude-erleben.de

Gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Digitalisierung wurde der Tourenplaner des Portals www.naturfreude-erleben.de optimiert und ein eigenständiger Radroutenplaner Sachsen-Anhalt entwickelt.  

Radweg Deutsche Einheit

Radweg Deutsche Einheit

Im Rahmen einer Festveranstaltung am 30. September 2015 hat Herr Bundesminister Dobrindt den überregionalen Radweg Deutsche Einheit (RDE) zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit ins Leben gerufen. Der Radweg führt auf bereits bestehenden Radrouten von der ehemaligen Hauptstadt Bonn durch 7 Bundesländer bis zur Hauptstadt Berlin und verläuft in Sachsen-Anhalt auf der D3/R1-Route des Europaradwegs. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert die Ausstattung des RDE mit Radstätten und weiteren digitalen Komponenten (RDE-App, Webseite) sowie der Beschilderung.

Das Land Sachsen-Anhalt, hier das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr in enger Abstimmung mit dem für Tourismus zuständigen Referat des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung, hat 2016 erste Schritte zur Umsetzung des RDE in Sachsen-Anhalt unternommen.

Die Beschilderung des RDE mittels sogenannter Einschubplaketten und Zwischenwegweiser konnte bereits Ende Juni 2016, mit Ausnahme baustellenbedingter Unterbrechungen, abgeschlossen werden. Derzeit befindet sich das Standortkonzept für die Errichtung der Radstätten am RDE in Abstimmung.

Weitere Informationen zum Radweg Deutsche Einheit wie beispielsweise zum Routenverlauf, den Highlights sowie den Radstätten finden Sie unter:

www.radweg-deutsche-einheit.de

Zum Seitenanfang

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
Radrouten-Planer Sachsen-Anhalt