Menu
menu

Landesradverkehrsplan Sachsen-Anhalt

In seiner künftigen Fassung wird der Landesradverkehrsplan Sachsen-Anhalt (LRVP) zum strategischen Grundsatzdokument für die Weiterentwicklung des Radverkehrs im Land. Er orientiert sich am Nationalen Radverkehrsplan. Gemeinsam mit allen Akteuren und Beteiligten definiert die Landesregierung im LRVP Handlungsfelder, Lösungsstrategien und Maßnahmen, die zur Umsetzung einer nachhaltigen, sicheren, gesundheitsfördernden und umweltfreundlichen Radverkehrsmobilität erforderlich sind.

Schritte zur Neuaufstellung des Landesradverkehrsplans

Die Kommunen sind für uns die zentralen Partner bei der Umsetzung des Landesradverkehrsplans. Von Juni bis August 2018 hat das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr deshalb alle Kommunen gebeten, sich im Rahmen einer Kommunalbefragung aktiv an der Neuaufstellung des Landesradverkehrsplans zu beteiligen. 132 Kommunen sind unseren Aufruf gefolgt und haben uns Anregungen und Hinweise zur Weiterentwicklung des Radverkehrs gegeben.

Am 16. Oktober 2018 wurden im Rahmen eines Expertenworkshops mit über 90 Vertreterinnen und Vertretern aus Kommunen, Institutionen, Politik und Landesverwaltung die Ergebnisse der Kommunalbefragung ausgewertet und die Leitlinien und Handlungsfelder diskutiert, die im Landesradverkehrsplan verankert werden sollen. Aus den Ergebnissen werden in den nächsten Jahren konkrete Arbeitsschwerpunkte für alle am Radverkehr beteiligten Ebenen hervorgehen.

Im Januar 2019 wurden in einem zweiten Expertenworkshop mit Vertreterinnen und Vertretern der Landespolitik, der Landesverwaltung und der Verbände die strategischen Grundsätze und Lösungsansätze der Handlungsfelder für den LRVP diskutiert und festgeschrieben. Im Rahmen der interministeriellen Arbeitsgruppe Radverkehr werden im weiteren Verlauf der Neuaufstellung des Landesradverkehrsplans konkrete Einzelmaßnahmen zu den Lösungsansätzen ausformuliert.

Landesradverkehrsplan 2010

Derzeit noch in Kraft ist der Radverkehrsplan des Landes Sachsen-Anhalt, der von der Landesregierung am 15. Juni 2010 beschlossen wurde.

Der Radverkehrsplan 2010 war der erste ressortübergreifende Fachplan für den Radverkehr des Landes Sachsen-Anhalt. Er bildete über viele Jahre die Grundlage für die Entwicklung eines umfassenden Radverkehrssystems. Mit seiner Aufgabenstellung als konzeptionelle Vorgabe und dem ganzheitlichen Anspruch berührte der LRVP 2010 alle Ressorts der Landesregierung gleichermaßen. Dazu zählten Tourismus, Verkehr, Energie, Wirtschaft, Familie, Gesundheit und Finanzen. Koordinierendes Ressort für die Erstellung und die Umsetzung des LRVP 2010 war das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr.

Evaluation

Der Aktionsplan "Pro Rad" und der erste Planungshorizont wurden mit einer Evaluation der umgesetzten Maßnahmen abgeschlossen. Im Ergebnis konnten damit die eingeleiteten Maßnahmen zielorientiert bis zum Ende des mittelfristigen Planungshorizontes nachgesteuert werden. Die Landesregierung hat den Evaluationsbericht in ihrer Kabinettssitzung am 18. Februar 2014 zur Kenntnis genommen.

Download

Evaluationsbericht (nicht barrierefrei)

Zum Seitenanfang

Kontakt

Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Referat "Verkehrsstrategie, Alternative Mobilitätskonzepte"

Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg

Telefon: 0391 567 – 01
E-Mail: radverkehrskoordination(at)mlv.sachsen-anhalt.de