Menu
menu

Bauarbeiten auf Autobahn 2 bei Magdeburg ab 2020

Sanierungsarbeiten führen zu Einschränkungen auf der Fahrbahn in Richtung Hannover.

Im kommenden Frühjahr starten auf der Autobahn (A) 2 bei Magdeburg zwei Baumaßnahmen. Für die Dauer von acht Monaten müssen Verkehrsteilnehmer zwischen dem Kreuz Magdeburg und der Anschlussstelle Magdeburg-Zentrum sowie auf der Elbebrücke im Bereich Hohenwarthe mit Behinderungen rechnen. Während dieser Zeit sind auf der Richtungsfahrbahn Hannover Reparaturarbeiten an der nördlichen Strombrücke sowie die grundhafte Sanierung eines Autobahnabschnitts geplant.

Die Arbeiten an der nördlichen Strombrücke beginnen im März 2020 und sollen bis Mai 2021 abgeschlossen werden. Die Richtungsfahrbahn Hannover wird während der gesamten Bauzeit auf einer Länge von etwa einem Kilometer von drei auf zwei Fahrstreifen eingeschränkt, während. Auf der Richtungsfahrbahn Berlin gibt es keine Einschränkungen.

Der Autobahnabschnitt zwischen dem Kreuz Magdeburg und der Anschlussstelle Magdeburg-Zentrum wird von April bis November 2020 grundhaft saniert. Während der Bauzeit wird der gesamte Verkehr auf einer Länge von sieben Kilometer, auf jeweils zwei Fahrstreifen, über die Richtungsfahrbahn Berlin geführt. Die Anschlussstelle Magdeburg-Kannenstieg in Fahrtrichtung Hannover ist für die Dauer der Arbeiten voll gesperrt.

Zur Verringerung von Stauwirkungen und Erhöhung der Verkehrssicherheit werden im Baustellenbereich Nothaltebuchten sowie an der Anschlussstelle Magdeburg-Zentrum Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifen angelegt. Weiterhin ist die Errichtung von drei dynamischen Stauvorwarnanlagen in beiden Fahrtrichtungen vorgesehen.