Menu
menu

ARIS ist online

Landesentwicklungsminister Thomas Webel hat heute das digitale Amtliche Raumordnungs-Informationssystem (ARIS) vorgestellt.

„Wenn es um die Sicherung einer gleichwertigen Entwicklung von Stadt und Land in Sachsen-Anhalts geht, sind verlässliche Daten eine grundlegende Voraussetzung. Und genau das leistet ARIS“, betonte Sachsen-Anhalts Landesentwicklungsminister Thomas Webel bei Vorstellung des komplexen Daten-Portals.

Mit ARIS werden die Daten der Landesentwicklung gebündelt und als Grundlage für kommunale Planungen und Fachplanungen webbasiert zur Verfügung gestellt. Nicht nur die Landespolitik würde Informationen über raumbedeutsame Entwicklungen benötigen, sondern auch kommunale Entscheidungsträger und Unternehmen seien auf diese Informationen angewiesen, unterstrich der Minister.

„Unser Ziel ist es, ARIS gemeinsam mit den Kommunen in den kommenden Jahren immer mehr zu erweitern und zu vervollkommnen. Auf diesem Weg der Digitalisierung wollen wir die Kommunen mitnehmen“, so Webel.

Besonders wertvoll sei dabei, die für verschiedene Fachaufgaben erhobenen Daten miteinander zu vernetzen, um Zusammenhänge transparent zu machen. Beispielsweise die Kombination von Windkraftanlagen und Schutzgebieten. Die Vernetzung verschiedener Geofachdaten würde durch deren Standardisierung auf der Grundlage der amtlichen fachneutralen Geobasisdaten möglich, die die Landschaft und die Eigentumsstruktur landesweit einheitlich und aktuell beschreiben. Die wesentlichen dafür erforderlichen zentralen Technologiebausteine, stünden im Rahmen der Geodateninfrastruktur des Landes zur kostenfreien Nutzung für Landes- und Kommunalbehörden bereit, erläuterte Webel.

ARIS vernetzt u.a. das Raumordnungskataster, den Landesentwicklungsplan, Bauleitpläne sowie Daten zur Bevölkerungsentwicklung, Landwirtschafts- und Umweltdaten, bis hin zu den Daten des Apothekennetzes Sachsen-Anhalts.